Indiskutabel

Alex

20. September 2008

20 thoughts on “Indiskutabel

  1. ooooooooooooooh wie ist das schöööööööööööööööööööön
    oooooooooooooooooh wie das schöööööööööööööööööööööööööööön….

    7:0 in der Arroganzarena und ich war dabei…

    tiiiiiiiiiiiiim borowski…..

    ich kann es noh nicht wirklich glauben…

    grün-weiße grüße aus münchen
    andy

  2. Vielleicht steigen die Bayern ja ab – dann kannst du zu den Auswärtsspielen immer nach Freiburg kommen. Das hätte doch, was, oder? 😉

  3. 😀

    Ich hoffe dann doch lieber, dass der SC Freiburg wieder aufsteigt, um dich mal zu besuchen.
    Ich glaube nicht, dass der FCB je in die zweite Liga muss, finde es aber lustig, dass du diese Möglichkeit ins Spiel bringst.

  4. Nach der Klatsche der Dortmunder in Hoffenheim bzw. Mannheim und der Hamburger in Wolfsburger ist das Spiel aus München gar nicht mehr so dramatisch.

  5. Ändert nichts, aber es tröstet – zumindest haben sich die Bayern an diesem Wochenende nicht allein blöd angestellt.

  6. Dass Wolfsburg 3-0 noch vor der Pause gegen den HSV führt, habe ich in der U-Bahn an der Info-Tafel gesehen, dazu der Zwischenstand von Hoppenheim. Bayern, Dortmund und der HSV haben echt allesamt ordentlich auf die *** bekommen. Es hat Bayern also nicht in die Abstiegszone katapultiert.

  7. Eigentlich ist es eine Sauerei, die Schuld jetzt bei Michael Rensing zu suchen. Der konnte wirklich am allerwenigsten dafür, dass die Niederlage so hoch ausgefallen ist. Beim 0-4 sah er etwas unglücklich aus, ebenso beim 0-2, aber die Fehler sind vorher passiert, die macht der Torwart dann auch nicht mehr wett.

  8. Wäre wirklich interessant! Freiburg, Bayern und der Club. In der zweiten Liga vereint! 😉 Dann doch lieber Nürnberg und Freiburg wieder hoch… wobei es – sorry Alex – den Bayern mal gut täte! 🙂

  9. Wieso soll den Bayern die zweite Liga gut tun? So ein Schuss vor den Bug wie am Samstag reicht schon, um hoffentlich ein paar Träumer aus ihrer Lethargie zu reißen.

    Am Mittwoch wird der Glubb die fünf Tore büßen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.