Bundesliga mit Karl-Heinz Kas

Alex

5. April 2008

18 thoughts on “Bundesliga mit Karl-Heinz Kas

  1. Das weiß ich nicht. Habe aber eben geschaut, jeder Link, der in einem neuen Fenster geöffnet werden soll, beginnt mit einem doppelten http://, liegt wohl an WordPress 2.5, dass da nicht alles stimmt.

    Danke aber für den Hinweis!

  2. niederlage ok, da hat sich die eintracht zu dumm angestellt. und da beschwer ich mich auch gar nicht.#
    aber nach dem „rahmenprogramm“ wünsch ich dem teppischhändler und seinem xxxxx (ich lass es selbst weg, nicht dass es ärger gibt) anhang, der sich „fans“ nennt, einen guten rutsch in die dsf-liga.
    bengalos im block abbrennen gehört zur stimmung eigentlich dazu. und wer im stehblock ist, weiß hoffentlich mit so situationen umzugehen. aber wenn sachen aus dem block rausfliegen, hört der spaß auf. der familienvater mit seinem sohn auf der gegengerade rechnet vielleicht nicht mit feuerwerksbeschuss. und obwohl ich selbst nie bundesliga gespielt habe, denk ich mir doch, dass man als spieler da andere sachen im kopf hat, als sich eine deckung zu suchen.
    hoffentlich kriegt der xxxxx glubb richtig auf den deckel, damit villeicht beim nächsten mal, wenn irgendein idiot zündelt, einer der umstehenden, die sich gestern noch gefreut haben, sagt: „bist du blöd. in frankfurt hat’s drei punkte gekostet!“ die mehrheit der club-fans (ohne anführungszeichen) ist ja wohl doch nicht ganz so verblödet wie die paar xxxxx die sich gestern hervorgetan haben.
    im übrigen hätten die zipfel gestern meinetwegen den ganzen gästeblock in schutt und asche legen können. als nächstes kommen die bayern. die hätten’s dann mal richtig nett gehabt.

  3. der spiegel-beitrag ist ja mal echt objektiver journalismus. mehr schreib ich nicht, nicht dass der spiegel klagt.

    anmerkung: irgendwo fehlen anführungszeichen

  4. Der Ordnungsdienst der Frankfurter hat aber ordentlich geschlafen, denn Bengalo-Fackeln und das Zeug kriegst du in München nicht so einfach ins Stadion. Selbst ein Mini-Deo wurde mir dort schon abgenommen.

  5. Bengalos im Stehblock selbst stören mich auch nicht weiter. Direkt hinter mir wurde mal Rauchpulver entzündet, das hat übel in der Lunge gebrannt, obwohl es nach Erdbeere gerochen hat.

  6. ich kann mir höchsten so erklären, dass da leute aus dem oberrang zeug runterwerfen oder so was ähnliches. da wird nicht ganz so scharf kontrolliert. ich hab in frankfurt als heimfan !!! schon stiefel ausziehen müssen. und frag nicht, was für harmlosen scheiß meine cousine (im sitzplatzbereich!) abgeben musste. ich war in münchen und in frankfurt. verglichen mit der arro… allianzarena ist frankfurt schon ein bisschen wie ddr-grenze. vor allem vor dem gästebereich gibt’s bei risiko-spielen (club!) nur ein paar wenige eingänge, damit sie wirklich scharf kontrollieren können.
    am ordnungsdienst liegt’s definitiv nicht!

  7. In München wird kontrolliert, ehe man ins Stadion geht. Die wissen also nicht, wo man steht oder sitzt. Dich würde ich auch filzen!

    Angeblich waren ja 50 URschlöcher aus Wien dabei.

  8. ich bin halt vollbluthooligan! ich verprügel auch gerne mal beim tippkick meine gegner oder fackel beim kickern bengalos ab. neulich war sogar polizei da, weil ich am computer wieder mal fifa 99 gespielt habe.

  9. Die Bilder im Fernsehen zeigten immer wieder einen Block, in dem sich die Meute selbst feierte. Das waren deutlich mehr als die mehrmals genannte Handvoll. Wer sich von so was distanziert, verlässt diesen Bereich. Ich bin heute noch froh, dass ich beim letzten Spiel im altehrwürdigen Olympiastadion nicht in meinem gewohnten Block war, da der überfüllt war. Dort gab es nämlich Tumulte und die Cops sind in ziemlich unangemessener Weise einmarschiert und haben Leute rausgezerrt, obwohl alles friedlich war und die Stimmung so geil wie selten zuvor war. 5-0 zur Pause gegen den Glubb…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.