Licht an, Licht aus oder doch lieber Sparlampen?!

Alex

6. Dezember 2007

35 thoughts on “Licht an, Licht aus oder doch lieber Sparlampen?!

  1. Tolle IDEE 😀

    Oder wir drehen 5 Minuten lang die ANlage auf 😀

    Also ich vermute, dass das Ausschalten und wieder Einschalten mehr Strom braucht als wenn man das Licht brennen ließe…

  2. ich habe bei meinen eltern durchgesetzt, dass die energiesparlampe in der küche wieder entfernt wurde. begründung: an einem durchschnittlichen abend gehen bei uns drölunddreißig leute in die küche. licht an – licht aus. licht an – licht aus. und schon ist der spareffekt weg, weil die sparlampe ja am anfang wesentlich mehr strom verbraucht, sich also erst nach längerer dauer lohnt.
    also: kein blinder energiesparaktionismus, sondern überlegen, wo es sich wirklich lohnt, eine neue lampe einzusetzen.

  3. Das ist natürlich noch besser: Überlegen, wo das Licht lange brennt, dann erst wechseln. Wenn ihr aber das Licht in der Küche einfach dauerhaft an lasst, habe ich wieder Recht.

  4. Alles ein hirnverbrannter Blödsinn! Man könnte soviel Stromsparen. Z.B. die schwachsinnige Strassenbeleuchtung zw. Greinbergknoten und dem Fast-Food Restaurant mit den goldenen Bögen an der neuen Nürnberger Strasse. WER ZUM TEUFEL BRAUCHT DIE!?!?!? Da ist kein Fußgängerweg, Fahrräder dürfen da auch nicht drauf, also wozu zum Teufel braucht man die? (Fragt das doch mal bei Eurem Interview mit Frau B.)

  5. Energiesparlampen lohnen sich überall, denn wenn man eine Lichtquelle derart oft an und wieder ausschaltet, dann macht das Leuchtmittel (egal welches) das nicht oft mit. Betrachtet man die Ökobilanz inkl. Herstellung verliert die Glühbirne dann deutlich gegen die dauerhaft leuchtende Energiesparschlampe…geht einfach mal eher ins Bett -> Spart Strom und ihr lebt alle länger 😉

  6. Mal ehrlich, da steht Dein Enkel vor Dir, Hautkrebs, Schutzmaske und Sonnenbrand und fragt „Opa, was hast Du eigentlich dagegen getan daß es mir so scheiße geht“ und Opa sagt „5 Minuten Licht aus“?!?

    Das einzig Sinnvolle ist doch, daß man mal wieder (auch hier) darüber spricht was man tun kann. Ich bringe jetzt mal wieder mein Gasauto ins Spiel. Nein, nicht weil es 50% weniger Schadstoffe auskotzt sondern weil es mich die Hälfe kostet! Und genau so muss es doch sein. Schaffen wir doch mal einen ordentlichen Anreiz wirklich was zu tun. So blöd das klingt und so ungern man es hat: Schraubt die Spritpreise doch mal richtig hoch – macht doch mal 2 oder 3 EUR pro Liter und wir sehen mal wieviel Engergie gespart wird von den Idioten, die seit 30 Jahren Ihre 2CV ohne Kat fahren und jetzt den Öko raushängen lassen und für 5 Minuten das Licht ausmachen. Die Typen finden den Schalter doch gar nicht erst.

  7. Jetzt sei mal nicht so anti drauf, du! Diese Aggression, du! Du läufst sonst Gefahr, dass ich dein Gasauto mit einem Schlauchboot entere und dich mit Müsli-Kernen bespucke!
    Ich stelle mir das echt gerade bildlich vor, wie der Oberöko in seinem Jute-Sack im Sessel vor dem 2CV sitzt und der Enkel mit der Frage kommt…

  8. wir können irrtümer über energiesparlampen in unserer küche einbauen?
    der freund von meiner schwester ist irgenswie so was wie elektrotechniker und hat meine aussage über die lampen bestätigt.
    außerdem laufe ich im moment nur noch im dunkeln rum, damit die süßen eisbären auch weiterhin im norden leben können und nicht in den berliner zoo umziehen müssen.

  9. so toll ich liveh8.de auch finde – der polylux-beitrag von gestern zu diesem thema war einfach unschlagbar.

  10. Vorschlag geht doch morgen mal in den nächsten Elektroladen und kauft euch ein paar Energiesparlampen!!!! Danach schraubt ihr eure alten Glühlampen raus, eure neuen Wunder-Energiesparlampen rein und danach könnt ihr von 20.00Uhr-20.05uhr. die Lampen definitiv anlassen, denn dann seit ihr die, die wirklich was für’s Klima tun!

    Da ich eben schon vor Jahren meine alten Glühbirnen entsorgt habe, brauche ich weder eine Licht aus!-Aktion noch eine Licht-ein!

    Es ist doch ganz einfach, fragt doch mal in eurer Umgebung die Leute: „Was schenkst du unserer Erde zu Weihnachten”? und dann macht den Vorschlag: „Glühbirnen raus – Energiesparlampen rein!” Das wäre ein Aktionen mit nachhaltiger Wirkung!

    Auf dem Markt gibt’s heute ja soviele gute Enerigesparlampen (Tipp: Osram!), die sofort Starten und Hell genug sind!

    Ich hätte dann noch einen letzten Vorschlag zur Weihnachtszeit! Wenn ihr demnächst wieder eingeladen seid, nehmt dem GastgeberInn doch anstatt klimaverseuchten Blumen oder Pralinen einfach ein paar tolle Energiesparlampen mit und zwar nicht die Billigsten!!!

    Ich wünsche euch allen eine schöne Winterzeit unter Energiesparlampen, dass ist nähmlich sehr gemütlich!!!

  11. Das war ja schon das, was ich in meinem Eintrag geschrieben hatte, damit eine Aktion auch nachhaltig ist und sich nicht in blindem Aktionismus verliert.

  12. Keine dämliche Aktion ist das. Es geht ja in den 5 Minuten nicht darum wirklich Strom oder Geld zu sparen, sondern um die Leute mal wieder zu sensibilisieren und zum nachdenken anzuregen. Auch werden sie auf Bali wenig beeindruckt sein werden, wenn aber hier nur ein paar über stromsparende Alternativen nachdenken ist schon viel getan.
    Die öffentliche Kündigung (wegen dieser Aktion)des Herrn N. ist übrigends einfach nur peinlich und dumm.
    Greenpeace, BUND, WWF haben schon viele sinnvolle Aktionen gestartet, wer tut denn sonst etwas aktiv für die Umwelt.
    Ausser unqualifiziert rumbloggen machst Du doch auch nichts.

  13. Mann du, ich bin jetzt aber voll empört, du! Ich seil mich morgen gleich mal medienwirksam vom Balkon ab, enthülle ein Transparent und abonniere das Greenpeace-Magazin!
    WWF fand ich immer geil, Hulk Hogan und der Macho Man waren die besten!

  14. Ich sags ja unqualifiziert und dämlich…Aber sich über Weihnachtsbäume für Chinesen aufregen. Was bist Du denn für ein Kasper?

  15. Anscheinend begrüßt „sunshine“ den Export der Weihnachtsbäume nach China. Wahrscheinlich spannt er/sie/es jedes Jahr einen künstlichen auf, damit keine Bäume gefällt werden müssen. Die müssen uns doch nicht alles nachmachen (wie wir den Amis).

  16. Wenn Du mir sagst wo ich einen aufspannbaren Baum herbekomme, wäre das durchaus eine Überlegung wert. Aber bitte nicht aus Asien!!

  17. Fleißig, fleißig! Willst du jetzt Kommentar #9000 ganz für dich alleine?
    Was war die Frage? Was ich für ein Kasper bin? Kann ich nicht sagen. War Kasper der Neger bei den Dreikönigen? Dann bin ich es nicht!

  18. Gratulation! Hoffentlich waren auch ein paar geistreiche dabei.
    Werde mich jetzt aus dieser sinnfreien Diskussion verabschieden und das Licht ausmachen, um nochmal auf das Thema zurückzukommen. Ihr habt ja schonmmal wenigstens Euer Hirn ausgeschaltet. Gute Nacht!

Comments are closed.