Scheiß Halloween!

Alex

31. Oktober 2007

18 thoughts on “Scheiß Halloween!

  1. Naja, ich kann als katholisch sozialisierter Mensch nicht behaupten, dass mit der Reformationstag groß was bedeutet. Aber Halloween bedeutet mir noch viel weniger … 😉
    Ich werde aber trotzdem ins Immerhin zur Halloween-Party gehen, nicht als Kürbisfetischist, sondern weil ich da wieder mal ein paar nette Leute sehen kann. 😀

  2. also ich finde – auch als katholisch sozialisierter junger mensch – den revolutionstag der ketz… protestanten ganz nett. jedenfalls viel besser als halloween.
    meine einschätzung zu bayern-spielen geb ich erst nächste woche ab. dazu mal eine blöde frage: kann ich da am samstag mit schal kommen?

  3. Die blöden Halloween-Kinder, die mit ihrer Hexe Mutter gerade im Hausflur rumstanden und mich gegrüßt haben, können hier lange klingeln. Ich mache denen nicht auf, sonst muss ich die Mutter verprügeln!

  4. offensichtlich kam Halloween 1991 als aufgrund des Golf-Kriegs der Fasching aufgefallen ist…danach mussten die bestellten Kostüme weg, also hat man Halloween importiert..so ein Schmarrn..habe selten im Jahr an nicht christlichen Feiertagen frei…unsere Kultur basiert nun mal darauf, und schlecht ist das nicht

  5. Hallo Alexander,
    Du schreibst es mir von der Seele.
    … der Sohn (ca. 11 Jahre) von meinem Nachbar hat so mit Raketen geknallt, dass ich dachte ich habe Silvester verpasst.
    Da bin ich schnell mal rüber und wollt ihm das Feuerwerk abnehmen. Er hat geschrien nach Papa u. Mama, – der dann bei mir mit einer Schar von Kinder auch noch klingelte.
    Süssigkeiten hatte ich nicht…
    Nun schrie der Kleine – … er sei im Recht!
    Falsch: Es gibt sogar ein Gesetz welches das Anzünden von Knallkörpern duch „Knaller“ vor den 31.12., 16:00 verbietet.
    Ich habe ihnen angeboten die Polizei zu holen – sie wollten nicht – und tschüss.
    Papa wollte den Macker raushängen lassen.
    Viele Grüße von
    Bernd

    1. Es gibt zum Glück noch jede Menge vernünftige Leute, da „scheiß Halloween“ ein sehr beliebter Suchbegriff in diesen Tagen ist.

      Hast du dem Macker gesagt, wie doof er ist?

      1. Nein, ich bin schon einmal mit diesem Schlauberger zusammengerasselt. Er weiss wie ich über ihm denke.
        Ich habe meine Wohnungstür zugemacht, damit ich diese Halloween Gesichter nicht mehr sehen.
        Mal sehen was er sich als nächstes einfallen lässt?
        Aber das Kleine Bürschen – dieser verzogene Sohn – der hat bestimmt die Hosen voll gehabt.

  6. „warum müssen wir alles übernehmen und auf unsere Tradition ’scheißen'“

    um mal Dendemann zu zitieren:

    „weil erstens ansichten sich aendern, und zweitens ich das darf“ 😛

    …warum nicht? wer braucht schon „unsere tradition“?

    1. Weil unsere eigene Tradition immer noch bedeutender ist, als neue, die nicht einmal den Status einer Tradition haben.

      Nachdem ich den Ramadan erwähnt habe, den respektieren wir deshalb, weil z.B. die Muslime großen Wert auf ihre Tradition legen, wir dagegen vor lauter Beliebigkeit und Gleichgültigkeit unsere eigene vergessen und jeden Scheiß mitmachen, der uns von irgendwem vorgegeben wird.

      Traditionen sind keine Ansichten. Punkt.

      1. „Weil unsere eigene Tradition immer noch bedeutender ist, als neue, die nicht einmal den Status einer Tradition haben.“

        nochmal: wofuer ein „Traditionsstatus“? Was ist, wenn man bei der eigenen tradition garnicht mitmachen will?

        „Nachdem ich den Ramadan erwähnt habe, den respektieren wir deshalb, weil z.B. die Muslime großen Wert auf ihre Tradition legen, wir dagegen vor lauter Beliebigkeit und Gleichgültigkeit unsere eigene vergessen und jeden Scheiß mitmachen, der uns von irgendwem vorgegeben wird.“

        Gut, dass ich kein Moslem bin.

        „Traditionen sind keine Ansichten. Punkt.“

        Zumindest nicht Meine. Ausrufezeichen!

  7. Jo Mei´! In Bayern hot´ma halt n´Kürbis als Kopf, deshalb kommt aowas wie hier dabei raus, ge? Do legt´s di nieder.
    Jo Herrschaftssaiten, die elende Kürbisse die Saubaatzies die! So an´Schmarrn, do schau her!

    Ein dicker Kürbis imposant, an Halloween in Bayern stand.
    War so dich wie´n Wasenwirt, hot sich wohl dohin´verirrt.
    mei mei mei wo kommtér her, is ja wie n´Bayer schwer.

    Sehnder´ was bleedes kann ih´auh´schreibe.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *